3D-Drucker selber bauen. Mach’s einfach! Daniel Walter

buchtip

3D-Drucker selber bauen. Mach's einfach!

Wissen Sie, was ein 3D-Drucker ist?

Ich bin auf diesen Begriff gestossen, weil einer meiner Söhne dann und wann davon gesprochen  hat. Meine Recherche im Internet führt mich auf «Einführung für Einsteiger: So funktionieren 3D-Drucker» von Spiegel.de. Soviel habe ich begriffen: Ich kann damit Kleinserien und verschiedene Modelle herstellen. 3D Format versteht sich. Laut dem Spiegelartikel bauen alle Verfahren dreidimensionale Objekte, indem sie Material in dünnen Schichten auftragen und verfestigen. Der Fachbegriff dafür sei additive Fertigung. Als Rohmaterial diene in der Regel Plastikdraht (Filament) von entweder 1,75 oder 3,0 Millimetern Stärke.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, können Sie es hier selbst nachlesen. Das ganze wirkt auf mich sehr komplex. Umso mehr bin ich überrascht, als ich auf das folgende Buch gestossen bin:

3D-Drucker selber bauen. Mach’s einfach! Daniel Walter

Daniel Walter zeigt den Lesern, wie mit tiefen Materialkosten (weniger als 250 Euro) ein guter 3-D-Drucker selbst gebaut werden kann. Für den Aufbau muss man laut Beschrieb kein Profi sein. Dafür braucht es, wie es bei komplexen Dingen so ist, etwas mehr Zeit und Motivation. Keine Angst: Das Buch erklärt Schritt für Schritt mit vielen Bildern und Aufbauplänen, wie es geht. Der 3D-Drucker, den Sie selbst gebaut haben, birgt auch keine Rätsel mehr: Sie wissen genau, wie er arbeitet. Zuviel möchte ich hier nicht verraten. Dafür gibt es schliesslich das Buch. Aus meiner Sicht ganz klar eine spannende Sache!

Buch oder Drucker bestellen, zum Beispiel hier: