Das Geständnis – John Grisham

buchtip

Das Geständnis - John Grisham

Eine Überraschung und was dahinter steckt

Dass der Name John Grisham für Spannung bürgt, ist längstens bekannt. Auch der Thriller «Das Geständnis» lässt das Adrenalin hochschnellen. Ein Geständnis in letzter Sekunde: Travis Boyette, ein verurteilter Sexualstraftäter, der sein halbes Leben hinter Gittern verbracht hat, beichtet dem verblüfften Reverend Schroeder einen Mord, für den ein anderer verurteilt wurde. Dieser sitzt seit acht Jahren in der Todeszelle und soll in genau vier Tagen hingerichtet werden.

Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit beginnt

Reverend Keith Schroeder steht vor der grössten Herausforderung seines Lebens … Pro und Kontra der Todesstrafe begegnen sich – nicht immer mit fairen Mitteln. Ansehen der Personen, Manipulation des Gesetzes und ein kleiner Haufen Menschen, die an die Unschuld des Inhaftierten glauben. Es wäre eigentlich ganz einfach ihn da raus zu holen. Wäre da nicht der schwer einzuschätzende Travis Boyette und die Mühlen des Gesetzes, die gerade in den wichtigsten Situationen des Lebens, zu langsam sind …

Grisham fordert heraus. Wie immer. Auf eine gute, provokative Art. Wie immer …

 

Schreibe einen Kommentar