Gebrauchsanweisung für Vietnam, Laos und Kambodscha

buchtip

Gebrauchsanweisung für Vietnam, Laos und KambodschaVietnam, Laos, Kambodscha

das alles sind Länder, die vor einigen Jahren nicht als Touristenattraktionen bekannt waren. Insbesondere die Geschichte der Länder, mit ihren Kriegen waren ein Hinderungsgrund, seine Ferien in diesen asiatischen Ländern zu verbringen. Aber auch die so andersartigen Kulturen im Gegensatz zu uns Schweizern. Heute hat sich das geändert.

Vietnam, Laos und Kambodscha werden plötzlich zu attraktiven Ferienzielen. Zum einen, weil die Flugpreise einiges günstiger wurden, zum andern sind wir weltoffener geworden und diese Länder haben erkannt, was mit Touristen zu verdienen ist. Das alles hat Vor- und Nachteile. Wie verhalte ich mich in einem Land zum Beispiel wie Laos? Was hier selbstverständlich ist, muss dort nicht so sein. Das hier empfohlene Buch ist darum schon fast so etwas wie eine Pflichtlektüre …

«Gebrauchsanweisung für Vietnam, Laos und Kambodscha»

Zarte Frauen mit Kegelhüten und Mönche in safranfarbenen Roben; am Strassenrand weisse Rinder und duftende Garküchen; bizarre Felsformationen und die berühmtesten Tempel der Welt: Südostasien bezaubert. Der Autor Benjamin Prüfer erzählt in diesem Sachbuch:

  • wie er von Laoten ein ganz neues Zeitgefühl lernte;
  • wie in Vietnam chinesisches und französisches Erbe, kommunistischer und wirtschaftlicher Ehrgeiz lässig harmonieren;
  • vom Leben in Kambodscha mit Legenden, Bettlern und hungrigen Hausgeistern;
  • vom Mekong als Lebensader,
  • und von 40-stündigen Busfahrten über Serpentinen und dem täglichen Mopedirrsinn in Phnom Penh.

Er geht in Saigon auf die Suche nach Graham Greene, verrät, warum die Regenzeit viel besser ist als ihr Ruf und was das Lächeln der Asiaten wirklich bedeutet.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar