Das Quatsch-Matsch-Buch

buchtip

Das Quatsch-Matsch-Buch - Andreas WeberKinderspielgerät Natur

Sie verschwindet mehr und mehr aus dem Leben unserer Kinder. Das ist kein Geheimnis. Zudem hat die digitale Welt die Aufmerksamkeit von manchen Kinder voll auf sich gezogen. Statt auf dem Kinderspielplatz mit anderen Kids zu spielen, wird die bequemere «Bewegung» online bevorzugt. Statt Räuber und Indianer zu spielen, geht es virtuell um Leben und Tod.

Dazu kommt, dass Strassen, Zweckbauten und trostlose Agrarsteppen den kindlichen Aktionsraum immer stärker einschränken, Schulpflichten und dicht getaktete Freizeittermine lassen kaum noch Zeit für wirklich freies Spielen. Autor Andreas Weber gibt den Kindern konkrete Vorschläge mit auf den Weg, was sie draussen tun können: Zum Beispiel ihren eigenen Kinderspielplatz erstellen: Baumhäuser bauen, Wasserläufe und Schlammlöcher anlegen, Feuer machen, den elterlichen Garten in eine Abenteuerzone umwandeln etc.

Das Quatsch-Matsch-Buch

Der preisgekrönte Journalist, Biologe und Philosoph Andreas Weber zeigt zusammen mit seinen Kindern Max (13) und Emma (10), wie Kinder wieder wild und ungebunden draussen spielen können. Die Vorschläge reichen von verschwörerischen Hinweisen, wie der eigene Garten zur Abenteuerzone wird, bis zum Aufruf, Schulhöfe und Stadtstrassen in naturnahe Wildnisflächen umzubauen. Eine Anleitung zur Lebendigkeit: Reichhaltig illustrierte Ideen helfen Kindern bis 12, selber zu gestalten, etwa selbst angelegte kleine Wasserläufe, eigene Natur-Spielplätze oder -Spielgeräte und versteckte Baumhäuser. Weg mit lieblosen, sterilen Grünanlagen, hin zu kreativem, echtem Naturerleben!

Der Autor Andreas Weber entdeckt das Selbstverständliche, das alles andere als selbstverständlich ist: Das Element der Kinder ist die Natur. Laut Werbetexten ist das Buch auch für Erwachsene geeignet.

Weiterführende Links zum Thema Kinderspielplatz, Kinder spielen

 

Schreibe einen Kommentar