Rock & Religion – CCM Music – Bärbel Harju

buchtip

CCM Music: Rock und Religion

Die Geburtsstunde der christlichen Musikszene

Es fing in den 1960Ger Jahren an. Aus der Flower-Power Bewegung entstand die christliche Musikszene, die mittlerweile auch hierzulande erfolgreich ist. Exponenten wir Pat Boone, 2ND Chapter of Acts, Lovesong, Petra, Amy Grant, Degarmo and Key sorgten dafür, dass christliche Töne moderner klangen. Das Buch «Rock und Religion» spricht von einer Kulturgeschichte in den USA. Eine Geschichte, die sich lohnt, auch genauer zu betrachten.

Das hat die Autorin Bärbel Haeju (lehrt am Amerika-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München) gemacht. Ihre Forschungsinteressen sind die US-amerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Religionsgeschichte, Popular Culture und Women’s History.

CCM Music – Christian Contemporary Music und ihre Geschichte

«Reborn to be wild!» – seit Ende der 1960er Jahre verkünden wiedergeborene Christen diesen Schlachtruf zu den Klängen von Rock- und Popmusik. Heute existiert in den USA nicht nur eine vielfältige und millionenschwere christliche Musikindustrie; auch im musikalischen Mainstream gelingt es christlichen Künstlern zunehmend, sich erfolgreich zu etablieren. Mit dem genuin amerikanischen Phänomen Christian Pop untersucht Bärbel Harju ein facettenreiches Spannungsfeld an der Schnittstelle von Religiosität und Kommerz. Auf der Basis einer Fülle an Interviews und Primärquellen wird Christian Pop so erstmals umfassend in der amerikanischen Kulturgeschichte verankert.

Weiterführende Links zum Theme christliche Musikszene

 

Schreibe einen Kommentar